Der geile Rosenmontagszug in Köln

  • Dauer: 27:50
  • Views: 1581
  • Datum: 14.02.2017
  • Rating:

Der Rosenmontagszug in Köln mit Aische-Pervers

Rosenmontagszug in Köln mit Aische-PerversIhr wisst ja das ich eine gebürtige Berlinerin bin und vor einem Jahr aus beruflichen Gründen nach Aachen hierhin ziehen musste. Seit meiner Kindheit träumte ich immer wieder vom Karnevalszug am Rosenmontag. Immer wieder kam mir irgendwas dazwischen nach all den Jahren. Jetzt wohne ich in Aachen und Köln ist mit der Bahn in ca. 1 Stunde zu erreichen. Ich trommelte ein paar Freunde zusammen und wir fuhren geschlossen mit der Bahn in Richtung Köln um am Karnevalszug am Rosenmontag mit dran teilnehmen zu wollen. So viele verrückte Menschen auf einem Haufen habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Alle waren verkleidet tranken Alkohol und feierten gemütlich und ohne Stress den Karneval hier in Köln. Ich und meine Freunde schlenderten durch die Menge und wollten uns am Dom treffen. Meine Beine wollten nicht so und ich merkte wie der Alkohol sich so langsam in meinem Körper besonders in meinem Kopf bemerkbar machen. Ich hatte schon etwas über meinem Körper die Kontrolle verloren bis plötzlich ein attraktiver ältere Mann vor mir stand und versuchte mich etwas zu stützen. Ich sagte euch, der sah echt super aus, braun gebrannt einen durchtrainierten Körper und er trug als Kostüm, eine Soldaten Uniform. Ihr wisst gar nicht wie ich auf Soldaten stehe. Etwas leise flüsterte er mir ins Ohr, ob ich hier alleine wäre oder einen Freund hätte. Ich war so fasziniert von seinem Aussehen, daß mir, in diesem Moment, alles egal war. Meine Augen fixierten ihn die ganze zeit, so lange bis er es gemerkt hatte. Er kam immer näher mit seinem Kopf öffnete seinen Mund und küsste mich wild, aber mit voller Leidenschaft. Oh mein got, konnte er geil küssen, ich spürte meine Beine nicht mehr und begann zu schweben. Er wurde mit dem küssen immer heftiger und wilder bis er mir sagte, ob wir Richtung Rheinufer etwas die Beine vertreten wollen würden, denn für meinem Kreislauf wäre es das beste. Am Rheinufer angekommen, entfernten wir uns etwas der Altstadt in Richtung zur Zoobrücke. Die Menschenansammlung wurden weniger und vom Karnevals Rummel konnte man kaum noch was hören. Plötzlich drengelte er mich ins Gebüsch, steckte mir die Zunge nochmals in den Mund und fasste an meine großen geilen Titten. Danach saugte er an meine Nippel, bis sie echt hart wurden. Ich merkte wie es bei ihm in der Hose nur so am Kochen war. Dann ergriff ich eben die Initiative, packte direkt in seiner Hose und holte seinen harten Riemen raus. Ich bückte mich vor ihm und nahm sein bestes Stück gierig in meinem Mund. Er konnte sich kaum noch auf den Beinen halten und man konnte etwas laut sein Stöhnen hören. Mir war es egal ob jetzt noch Leute vorbeikommen. Ich wollte nur noch eins endlich von ihm gerammelt zu werden, was er auch anschließend getan hat. Die ganze Aktion war schon sehr kurz man konnte es schon sagen, es war ein Quickie, aber dennoch fand ich den kurzen Moment sehr aufregend. Wenn auch du mit mir Spaß haben willst oder mich persönlich anschreiben möchtest, so bitte ich dich an meine Bilder oder über den Links, dich einzuloggen

Kategorien:

Schlagwörter: , , , , ,

jusprog-age-de-icon-18

Hinweis für alle Eltern: Sollte der Computer auch Freunden und Familienangehörigen unter 18 Jahren zugänglich sein, empfehlen wir, sich mit entsprechenden Filterprogrammen zum Jugendschutz abzusichern. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download der Software gibt es auf der Seite jugendschutzprogramme.de.